Meine Therapieregeln

Liebe Leserin, lieber Leser und Interessenten,

eine Therapie, ganz gleich welcher Art, macht man nicht einfach mal so nebenher. Für Sie als Klientin oder Klient bedeutet es einen nicht unerheblichen Zeitaufwand, emotionale Anstrengung und auch einen finanziellen Aufwand. Denn wie werden regelmäßige Sitzungen wahrnehmen müssen, Fahrtzeiten haben; Sie werden auch manche Krise durchleben, und Sie werden Ihre Sitzungen in der Regel selbst bezahlen.

Auch ich als Therapeut werde viel in Ihre Therapie investieren. Es braucht von mir viel persönliches, fachliches und emotionales Engagement um Sie mit Ihrer Therapie durch Ihre Krise und Entwicklung begleiten zu können und Sie in Ihrem persönlichen Prozess zu unterstützen. Deshalb prüfe ich – bevor eine Therapie beginnt – recht gewissenhaft, ob ich eine Person in die Therapie aufnehmen kann.

Ihre Therapie wird in diesem Verfahren in drei Stufen vorbereitet.

  1. Wir führen ein Vorgespräch – dies ist für Sie kostenlos, dauert eine viertel Stunde und Sie können es ganz einfach telefonisch vereinbaren. Bei gegenseitiger Übereinkunft vereinbaren wir drei Probesitzungen.
  2. Die Probesitzungen sind reguläre Sitzungen, dauern jeweils 60 Min. und kosten insgesamt € 270.—. Sie sind Voraussetzung für die folgende Therapiezeit und bieten Ihnen die Gelegenheit erste Probleme anzugehen, meine Therapiearbeit und mich als Therapeuten kennen zu lernen.
  3. Danach beginnt die reguläre Therapiezeit mit Sitzungen im meist wöchentlichen Turnus. Es gibt dafür keine bestimmte Laufzeit. Bitte überprüfen Sie jedoch, ob Sie bereit sind, über einen gewissen Zeitraum den entsprechenden Aufwand zu betreiben, und auch die finanziellen Mittel aufzubringen. Rechnen Sie mit einem durchschnittlichen Aufwand von € 1500.–. Gute private Zusatzversicherungen für heilpraktische Psychotherapie können helfen dieses Budget abzudecken. Bitte informieren Sie sich vorher oder kontaktieren Sie mich dazu.

Bitte beachten Sie außerdem, dass vereinbarte Termin während der Therapiezeit durch den Klienten, die Klientin, nicht storniert werden, sondern, gegen eine geringe Bearbeitungsgebühr von € 10.–, verschoben oder nachgeholt werden. Terminausfälle, durch den Klienten/die Klientin bedingt, werden branchenüblich mit € 60.—berechnet. Die Abrechnung erfolgt über Ihren SEPA-Lastschriftauftrag.